Service-Navigation

Suchfunktion

Aktuelles

07.03.2017

Lernen durch Veränderung


Am 4. Februar 2017 veranstaltete das TRAFO-Projekt "Lernenden Kulturregionen Schwäbische Alb" die erste Kulturplattform. Zu Gast waren die 80 Kulturakteure und Vertreter von Bund, Land sowie Kommunen im Congress Centrum in Heidenheim.

Im Mittelpunkt stand zum einen die Frage, welche künstlerischen Impulse vom ländlichen Raum ausgehen können. Beispiele dafür lieferten die am TRAFO-Projekt beteiligten Opernfestspiele Heidenheim, das Landestheater Tübingen, das Theater Lindenhof in Melchingen, das Federseemuseum Bad Buchau und die inter!m-Kulturhandlungen aus Müsingen.

Im Fokus der Podiumsdiskussion standen die Rahmenbedingungen, die Politik schaffen kann um Kultur im ländlichen Raum zu stärken. Hortensia Völckers (Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes), Petra Olschowski (Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg), Friedlinde Gurr-Hirsch (MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg) und Thomas Reumann (Landrat Landkreis Reutlingen) diskutierten, was Politik und Kultur voneinander lernen können.

 
 Weitere Informationen zu der Kulturplattform finden Sie hier.

25.01.2017

Wer schaut hier wem auf den Teller?

Am 25. Januar 2017 weihte Herr Minister Peter Hauk MdL das innovative LEADER-Projekt „Schwanenwirts Kuhstall“ der Familie Ziefle in Pfalzgrafenweiler-Kälberbronn ein. Dabei handelt es sich um eine Erlebnisgastronomie der besonderen Art. Durch die großen Panoramafenster erhält der Gast  einen direkten Blick in den ebenfalls neu gebauten Stall und kann so den Kühen bei ihrem Alltag zuschauen. Dadurch wird direkt ein Bezug zur Herkunft der überwiegend regional und selbst hergestellten Speisen aufgebaut. Die Verbundenheit mit der Region wird ebenfalls durch die Verwendung von heimischem Holz wie der Weißtanne deutlich. Das Projekt erfüllt durch den beispielhaft integrierten LEADER-Ansatz gleich mehrere Ziele der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald. Zum einen trägt es zum Handlungsfeld „Naturerlebnis- und Gesundheitsförderung im Tourismus“ bei, zum anderen zum Handlungsfeld „Bauen mit heimischen Holz“. Durch die Verwendung von regionalen Produkten trägt das Projekt zusätzlich zum Erhalt der Kulturlandschaft bei. Nicht zuletzt gewinnt der Nordschwarzwald damit ein innovatives touristisches Angebot.

Pressemitteilung des MLR

30.11.2016

3. Treffen mit den Vorsitzenden der LEADER-Aktionsgruppen“

Am 29. November 2016 trafen sich die Vorsitzenden der LEADER-Aktionsgruppen auf Einladung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zu ihrer dritten Sitzung in Stuttgart. Es wurden bisherige Leistungen aller Akteurinnen und Akteure gelobt und Ansätze zur Vereinfachung diskutiert. Herr Minister Peter Hauk MdL nahm ebenfalls an der Sitzung teil, um einige Worte an die Vorsitzenden zu richten. Er betonte: „Ich will dort, wo es möglich ist, bürokratische Hürden abbauen und bestehende Spielräume verantwortungsvoll nutzen. Wichtig ist, dass einerseits die Förderung möglichst flexibel erfolgt, andererseits die sachgemäße und rechtskonforme Verwendung der Steuermittel von Bürgerinnen und Bürgern gewährleistet ist.“

Pressemitteilung des MLR

10.11.2016

LEADER-Regionalmanager tagen in Baden-Württemberg

Unter dem Motto „Den Sprung aus der Region wagen“ trafen sich am 8./9. November 2016 insgesamt 85 LEADER-Regionalmanager aus ganz Deutschland in Blaubeuren zu einem Erfahrungsaustausch. Organisiert wurde das Treffen von der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume mit Sitz in Bonn. Neben Vorträgen standen dabei auch Besichtigungen einer ganzen Reihe erfolgreicher LEADER-Projekte aus Baden-Württemberg auf dem Programm. Bleibt zu hoffen, dass diese Projekte demnächst außerhalb unserer Bundeslandes als Vorbild für weitere Vorhaben dienen werden.

28.10.2016

„Ein Dorfladen ist mehr als ein reiner Lebensmittelhändler!“

Mit diesen Worten übergab der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL am Donnerstag, 27. Oktober 2016 den Bewilligungsbescheid für das LEADER-Projekt „Dorfladen Gerstetten-Heuchlingen“ in der LEADER-Aktionsgruppe Brenzregion.
Der Dorfladen soll nicht nur der wohnortnahen Grundversorgung für Jung und Alt dienen, sondern auch gleichzeitig ein Begegnungszentrum in der Gemeinde bilden. Hierdurch soll die Lebensqualität im Ort deutlich angehoben werden. Da zusätzlich regionale Produkte im Dorfladen angeboten werden, wird außerdem die heimische Landwirtschaft und die Verbundenheit mit der Region gestärkt.

Ältere Meldungen finden Sie auch in unserem Meldungsarchiv.

Fußleiste